Auflösung von VMs in XenServer

XenServer hat das Problem das virtuelle Maschinen mit GUI keine Auflösung >1024×768 einstellen können. Das liegt daran das jede virtuelle Maschine im XenServer den Cirrus Video Driver benutzt, welcher keine höheren Auflösungen unterstützt. Dies betrifft alle Arten von Betriebssystemen wie z.B. Windows 7/10, Ubuntu oder Lubuntu.

Es gibt allerdings noch den Standard VGA-Driver mit dem höhere Auflösungen möglich sind, dieser muss jedoch von einem Administrator des Xen-Servers manuell für eine virtuelle Maschine eingestellt werden. Im folgenden beschreibe ich wie dies funktioniert.

  1. Als erstes muss die virtuelle Maschine ausgeschaltet werden.
  2. Auf der Xen-Server Kommandozeile muss man nun die UUID der virtuellen Maschine ermitteln. Dies geschieht mit dem Befehl
    xe vm-list
    In der Liste muss man die eigene virtuelle Maschine finden (anhand des Namens) und sich die dabeistehende UUID merken.
  3. Dann muss der Standard-VGA-Driver eingestellt werden und Speicher auf 16MB gesetzt werden. Dies geschieht mit folgenden Befehlen:
    xe vm-param-set uuid=<UUID> platform:vga=std
    xe vm-param-set uuid=<UUID> platform:videoram=16
  4. Dann kann die virtuelle Maschine wieder eingeschaltet werden. Es sollten nun Auflösungen bis 2560×1600 möglich sein.

Mit den folgenden Befehlen kann man die Änderungen wieder rückgängig machen und den Cirrus Video Driver wieder aktivieren:
xe vm-param-remove uuid= param-name=platform param-key=vga
xe vm-param-remove uuid= param-name=platform param-key=videoram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.